Malteser of the sweet white Angels


Daisy Schmitt

 

und ihr Mann

 

Alfred Jodocus Kwak

erwarten um den 3.Mai wieder Nachwuchs.

Wenn alle Eier befruchtet sind,dürfen wir uns über

14 Küken freuen.

 

Aber bis hier hin,war es ein langer und

schwer erkämpfter Platz .

Anscheinend hat sich in der Entenwelt das Gerücht verbreitet,dass in Spiesen ,im Garten hinter dem großen Feld,eine Entenkinderstube zu vermieten ist.Noch nie war diese so heiß begehrt,wie in diesm Jahr.Stellenweise waren bis zu 6 Entenpaare in unserem Garten vertreten.Der Kampf begann schon im Spätherbst,als die Kraniche unser schönes Saarland verließen und in den Süden flogen.

Die Tage wurden kürzer,die Nächte länger.

Und unsere Entenpaare,darunter auch unsere "alten" die jedes Jahr hier brüten,ließen keinen Tag aus,um sich ihr Recht zu erkämpfen.

 

 

 

 

 

 

Wo findet man schließlich so einen tollen Platz um seine Kinder groß zu ziehen,Futter wie im Schlaraffenland,der Fuchs und Katzensicher ist und der mit einem gut eingespielten 24 Stunden Wachpersonal ausgerüstet ist !

Die letzte Rose aus unserem Garten durfte noch

einige Tage in der Vase blühen und dann kam auch

schon bald der erste Schnee.

 

 

Nun hieß es stark sein und ausharren,

aufgeben  kam nicht in Frage !War das Futter

mal alle,kamen unsere Enten die Treppe hoch

und verlangten Nachschlag.Allein in diesem Winter haben

wir 75 !!! kg Futter verteilt.

 

Dann kam der Frühling,die Blumen blühen,

das Leben erwacht.Bis auf zwei Paare ,hatten sich die anderen geschlagen gegeben.

Unsere Daisy und ihre Tochter wollten gleichzeitig

in das alte Nest am Teich.

 

Daisy besetzte als erste ihren Platz und ihre Tochter

setzte sich ungeniert daneben und legte auch vier Eier.

Jeden Tag tobte ein erbitterter Kampf.

Doch die Kleine musste dann einsehen,dass hier nur für eine Entenmama Platz war.Sie gab sich  geschlagen und baute sich mit ihrem Partner außerhalb ein Nest.Trotzdem  kommt sie nun Tag für Tag zum baden und fressen.

In ca. zwei Wochen erfahrt ihr hier die nächsten Neuigkeiten.

Nun ist es so weit,

Daisys Küken sind geschlüpft.

Am Donnerstag,dem 3. Mai kämpften sich 13 gefiederte Zwerge aus ihren Eiern.

Alle haben den Sprung ins Leben sehr gut geschafft.

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Großfamilie geht es sehr gut,sogar der Papa ist noch dabei.

Nun hoffen wir,dass wir alle groß bekommen und uns den ganzen Sommer an unseren süßen Küken erfreuen können.

 

Donnerstag,der 17.Mai,

unsere Babys sind 2 Wochen auf der Welt.

Bewacht von der besten Entenmama der Welt:

DAISY

 

 

 

 

So können unsere Kükchen ganz entspannt aufwachsen,

toben,spielen und fressen.Die Kleinen springen schon fast

einen halben Meter hoch aus dem Wasser um Fliegen zu fangen.

Dieses Jahr werden wir wohl weniger gestochen werden,da wir ja eine ganze Mückenabwehrkompanie haben.

 

 

Hier noch ein paar Gartenimpressionen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Viel Freude mit den Bildern,bis bald.